Dentale Implantate entsprechen künstlichen Zahnwurzeln, die in den Kiefer eingebracht werden, um einen festsitzenden Zahnersatz mittels Kronen oder Brücken zu ermöglichen oder den Halt von Prothesen zu verbessern. Durch den Einsatz von Implantaten kann das Beschleifen gesunder Nachbarzähne vermieden werden, wodurch intakte Zahnhartsubstanz geschont werden kann. Weiterhin erfolgt bei Belastung eine Übertragung der Kaukräfte auf den Kieferknochen, wodurch dieser im Bereich der Implantate erhalten bleibt.

Zurück zur Übersicht